Berichte vom Punktspielwochenende

Berichte vom Punktspielwochenende

14.05.2017 21:37
von Stefan Meinhardt
(Kommentare: 0)
Punktspiele

1. Herren mit Doppelspieltag-Wochenende

Unsere 1. Herrenmannschaft trat am Samstag beim prestigeträchtigen Spiel gegen den Erfurter TC Rot-Weiß in ihrer Stammformation mit Franz Kunde, Martin Wick, Philipp Meier und Kevin Sonntag an.
Die erste Einzelrunde ging an unsere Mannschaft: Kevin konnte nach deutlichem Rückstand im ersten Satz gegen Franz Heinemann noch gewinnen (7:6/6:4), „Wicki“ hatte beim 6:2/6:4-Sieg gegen Martin Spelda mehr Mühe als beim letzten Aufeinandertreffen.
Im Spitzeneinzel musste sich Franz diesmal dem ehemaligen Apoldaer Spieler Marco Lorenz beugen - 3:6/4:6 stand am Ende auf der Anzeigetafel. In einem Match auf Messerschneide verpasste Philipp leider die 3:1-Führung nach den Einzeln (6:4/1:6/8:10 gegen Yannic Stark).
In zwei ganz knappen Doppelbegegnungen waren Sieg, Unentschieden oder Niederlage noch möglich. Unser erstes Doppel mit Martin und Philipp verlor nach gewonnenem ersten Satz den Faden und musste sich in drei Sätzen geschlagen geben. Als es im zweiten Doppel 1:5 im Champions-Tiebreak stand, sah es nach einer bitteren 2:6-Niederlage aus. Doch Franz und Kevin konnten nochmal das Ruder rumreißen (4:6/6:3/10:7) und für das gerechte 4:4-Unentschieden sorgen.

In Bestbesetzung (Franz Kunde, Andreas Wender, Martin Wick, Philipp Meier), aber mit etwas schweren Beinen ging unsere 1. Herrenmannschaft am Sonntag beim USV Jena an den Start.
Andi, Kapitän Martin und Philipp konnten ihre Einzel jeweils glatt in zwei Sätzen gewinnen. Franz fand leider nicht seinen Rhythmus und verlor gegen Yannick Vornehm.
Mit offensivem Spiel wussten unsere Doppelpaarungen Wender/Wick und Kunde/Meier zu überzeugen und konnten den 7:1-Sieg perfekt machen.
Ein großer Dank geht an die Familien und vielen Freunde, die den Sieg in Jena zu einem wahren Heimspiel gemacht haben!

M. Wick

Keine Chance gegen den TC Rot Weiß Erfurt

Wie erwartet, war der TC Rot Weiß Erfurt eine "Nummer zu groß" für die Herren 55+ des TC Apolda. Verletzungsbedingt mussten ein Einzel und ein Doppel aufgegeben werden. In den verbleibenden drei Einzeln war es für A. Meyer, K. Kästner und Ingo Fiebig der erwartet schwere Kampf. Alle mussten klare Niederlagen hinnehmen. Ingo Fiebig hatte dabei nach fast 2 Jahren Punktspiel-Unterbrechung dennoch einen guten Einstand.
Im verbliebenen Doppel konnten A. Meyer und K. Kästner ihren Gegnern im ersten Satz ein tolles 6:7 abringen. Der zweite Satz ging klar verloren. Am Ende ein verdientes 8:0 für den TC Rot Weiß Erfurt.

Ulrich Funk

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 5 und 4.

Copyright ©1990–2017 Tennisclub 1990 Apolda e.V. | Alle Rechte vorbehalten