Erster Punktspieltag

Erster Punktspieltag

01.05.2019 21:00
von Kerstin Allekotte
Punktspiele

Erster Punktspieltag

Das Beste vorweg: Von 5 Begegnungen am ersten Spieltag konnte der TC Apolda
drei zu seinen Gunsten bestimmen.
Und dann auch noch dieses Wetter! Mit soviel Sonnenschein hatte wohl kaum
jemand gerechnet! Dementsprechend auch die Laune auf der heimischen Anlage-
strahlend! Endlich wieder draußen, endlich wieder Freunde, Altbekannte und
neue Gesichter treffen. Das haben wir so vermisst und freuen uns jedes Jahr
aufs Neue darauf.
Und dann gleich mit dem ersten Kracher: Die 1. Herren 40 (Ostliga) empfingen ihre
Gegner vom TC Tiergarten Berlin. Diese kamen zwar mit einiger Verspätung an,
da die Deutsche Bahn ihnen einen Strich durch die Rechnung machte. Aber die wartenden Zuschauer
wurden mit hochklassigem Tennis entlohnt, bei dem die Berliner Gäste mit 5:4 knapp gewannen und unsere Nerven nicht geschont wurden:
Nach enormer Aufholjagd gewann Steffen Vater sein Einzel im Champions-Tie-Break
trotz klarem Rückstand im ersten Satz. Mario Kolbe und Michael Obermüller konnten sich in zwei
Sätzen gegen ihre Kontrahenten durchsetzen. Andreas Wender, Uwe Sudau und René Weiß verloren ihre
Einzel denkbar knapp. Bei 3:3 nach den Einzeln mussten die Doppel entscheiden: Auch hier war alles heiß umkämpft;
Steffen und Michael holten einen Punkt, Mario und René hingegen konnten es ihnen nicht gleichtun. Somit entschied
das Doppel Uwe Sudau und Andreas Wender den Ausgang. Die beiden gaben sich erst im Champions-Tie-Break geschlagen.
Aber auch die anderen Begegnungen auf unserer heimischen Anlage waren alles andere als
einseitig:
Die 1. Damen trafen auf ihre Gegnerinnen aus Rudolstadt. Die Mannschaft um Antonia Stachelroth,
Julia Walter, Josi Wieczorek und Isabel Bräutigam führte nach ihren Einzeln 3:1 und
brachte mit einem Doppel-Sieg die Partie in trockene Tücher. Endstand 5:3.
Aber auch bei den 1. Herren 55 war alles möglich. Hier kamen die Gegner aus Nordhausen.
Trotz der langen Anreise waren die vier Herren recht ausgeschlafen und machten es Steffen Paprotny,
Uwe Bräutigam und Christian Wick richtig schwer. Lediglich Andreas Meyer gewann sein Einzel,
und so mussten zwei Siege in den Doppeln her. Uwe und Steffen gelang der Coup,
Andreas und Christian leider nicht. So musste man den Gegnern den Sieg überlassen und trennte sich 3:5,
selbstverständlich in aller Freundschaft.
Der TC Apolda konnte indes auswärts tüchtig Punkte sammeln:
Die 1. Herren 50 besiegten ihre Gegner in Altenburg mit klaren 2-Satzerfolgen 8:0, wobei
Neuzugang Fabian Maier mit einem glatten 6:2 und 6:2 überzeugte.
Auch für die 1. Herren gab es einen erfolgreichen Saisonstart in Erfurt beim TC Optimus:
Martin Wick, Philipp Meier, Julius Burchardt und Kevin Sonntag waren hier für Apolda am Start.
Während die ersten drei Einzel ganz klar an den TCA gingen, hatte Kevin mit seinem tschechischen
Kontrahenten David Jurica mehr Mühe. Beim Stand von 5:4 verdrehte er sich zudem das rechte Knie
und musste nach verlorenem ersten Satz leider aufgeben.
Für das Doppel biss Kevin nochmal die Zähne zusammen und konnte, immer noch stark gehandicapt,
mit Martin das erste Doppel gewinnen. Auch Philipp und Julius siegten in ihrem Match, so dass
am Ende ein 7:1-Auswärtssieg gefeiert werden konnte.

Wir feuen uns auf die nächsten Begegnungen am kommenden Samstag und Sonntag und auf genauso viele
interessierte Gäste.

Zurück

Copyright ©1990–2019 Tennisclub 1990 Apolda e.V. | Datenschutzerklärung | Impressum