Dieter Stachelroth zum 4. mal in Folge zum Vereinsvorsitzenden gewählt

Dieter Stachelroth zum 4. mal in Folge zum Vereinsvorsitzenden gewählt

24.03.2015 10:50
von Klaus Schneider

Mitgliedervollversammlung / Vorstandswahl am 24.03.2015
Die alljährliche Mitgliedervollsammlung sah in diesem Jahr satzungsgemäß die Vorstandswahl des TC Apolda vor.
Der Vereinsvorsitzende begrüßte die Anwesenden und zog in seinem Rechenschaftsbericht über das letzte Jahr und die 3 jährige Wahlperiode sein Resümee.
Er führte aus, dass der TC zu den 3 mitgliederstärksten Tennisvereinen in Thüringen gehört. Er lobte die sportlichen Erfolge der Landesmeister in den Einzel- und Mannschaftskonkurrenzen. Besonders im Männer-und Jugendbereich sind die Erfolge vielfältig. So spielen die Herren 40+ in der Regionalliga Süd Ost, und die Herren und Herren 60 + in der Ostliga. Zweifelfrei gibt es Reserven im Damenbereich. Trotzdem der TC A 20 Mannschaften für die kommende Freiluftsaison gemeldet hat, bedarf der Bereich Kinder- und Jugendsport größerer Aufmerksamkeit als bisher.

Er ging auf die Instandhaltungsmaßnahmen auf den Freiplätzen ein und betonte, daß das wichtige Vermarktungskonzept der Halle bisher gut funktionierte.
Die Apoldaer Tennisparty (ATP) bezeichnete er als besonders gelungenen Event und einen Höhepunkt für das Mitgliederleben. In seiner Rede ging der Vorsitzende auf den bevorstehenden personellen Umbruch im Tennisclub Apolda ein. Aus persönlichen Gründen scheiden die Leiterin der Geschäftsstelle, Frau Ursula Stachelroth, und der Schatzmeister, Herr Klaus Schneider, als langjährige, verlässliche Stützen des TC Apolda aus. Ebenso ging sein Dank an die Familie Lappe, die ab diesem Frühjahr den Pachtvertrag für die Gaststätten mit dem TC A lösten. Der nachfolgende Pächter ist Herr Karsten Baum. Auch die Geschäftsstelle soll mit Frau Petra Michel neu besetzt werden.

Der Schatzmeister stellte fest, dass es im abgelaufenen Jahr ungeplante finanzielle Mehrbelastungen bei den Energiekosten und der Instandhaltung der Sportanlagen gab. Zum größten Teil konnten diese durch Mehreinnahmen gedeckt werden. Er erwähnte dabei die Zuwendung durch die Stadt Apolda, die Sponsoren und die Halleneinnahmen. Letztere gab er dem neu zu wählenden Vorstand als besondere Aufgabe mit auf den Weg, um die Liquidität des Vereins zu erhalten.

Der durch Frau Silke Paprotny vorgetragene Bericht der Kassenprüfer schlug die Entlastung des Vorstandes und besonders des Schatzmeisters vor. In der Diskussion zu den Berichten wurde in konstruktiven Beiträgen als Schwerpunkt der zukünftigen Vorstandsarbeit die Nachwuchsgewinnung hervorgehoben.

Der danach herbeigeführte Entlastungsbeschluß des Vorstandes wurde einstimmig durch die Mitglieder gefasst. Zum Wahlleiter wurde ebenfalls durch Beschluss Herr Ulrich Funk gewählt. Er erläuterte die Wahlhandlung und führte im Besonderen aus, wie die Wahlordnung des TC Apolda ist.

Nach geheimer Wahl und Konstituierung wurde folgender Vorstand gewählt:

Vereinsvorsitzender Dieter Stachelroth
Erster Stellvertreter ( Sonderaufgaben) Stefan Meinhardt
Zweiter Stellvertreter ( Technik) Steffen Paprotny
Sportwart Steffen Vater
Jugendwart Nancy Stachelroth
Schriftführerin Kerstin Allekotte
Schatzmeister Holger Zöllner

Als Kassenprüfer wurden Frau Susanne Schmerbauch und Frau Silke Paprotny in offener Abstimmung wieder gewählt.
Die Herren Ulrich Funk, Dr. Wolfgang Frosch und Klaus Schneider wurden einstimmig in den Beschwerde / Rechtsausschuss gewählt.

Wir gratulieren dem neuen Vorstand und wünschen ihm viel Erfolg.

Zurück

Copyright ©1990–2020 Tennisclub 1990 Apolda e.V. | Datenschutzerklärung | Impressum