Bericht zur 5. ATP im Kuhstall in Zottelstedt

Bericht zur 5. ATP im Kuhstall in Zottelstedt

08.11.2017 18:45
von Stefan Meinhardt
(Kommentare: 0)
Party
Ein Bericht von Holger Zöllner

Am 04. November 2017 fand zum bereits fünften Mal die Apoldaer Tennisparty statt. Traditionell beendet der TC 1990 Apolda e.V. mit dieser Veranstaltung das laufende Tennisjahr. In diesem Jahr wurde im Kuhstall in Zottelstedt gefeiert.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der Vereinsvorsitzende, Dieter Stachelroth, neben den zahlreich erschienen Mitgliedern auch den Bürgermeister der Stadt Apolda, Herrn Rüdiger Eisenbrand, und dessen Ehefrau als Ehrengast. Ebenfalls geladen waren die Sponsoren und Förderer des Vereins. Erstmals in diesem Jahr wurden auch Vertreter anderer Vereine zu der jährlichen Veranstaltung geladen. Diese feierten zusammen mit den Mitgliedern den Jahresabschluss.

Durch den Vereinsvorsitzenden wurde zunächst betont, dass ohne die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Stadt Apolda und ohne das Engagement der Sponsoren und Förderer eine erfolgreiche Vereinsarbeit nicht möglich sei. Diesen sprach er seinen besonderen Dank aus. Insbesondere die Förderung des Nachwuchses bedürfe besonderer Anstrengungen und eine Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Im Folgenden ließ der Vereinsvorsitzende das Tennisjahr 2017 Revue passieren. Neben den zahlreichen sportlichen Erfolgen des TC Apolda stellten sowohl die Landesgartenschau als auch der Thüringentag Höhepunkte im Vereinsleben dar. Viele namhafte Künstler der Landesgartenschau konnten auf der Anlage des TCA begrüßt werden. Diese wurden u.a. durch die Gaststätte und deren Inhaber (Karsten Baum) bewirtet. Am Umzug des Thüringentages beteiligte sich der Verein mit einem eigens dafür gefertigten Riesentennischläger. Dessen Vater, Robert Allekotte, wurde für die Erstellung besonders gewürdigt. Aber auch seine neue Idee konnte bestaunt werden. So wurde ein aus Metall gefertigter, überdimensionaler Tennisspieler, mit einem Gewicht von ca. 230 kg anlässlich unserer Tennisparty enthüllt. Auch die Würdigung der sportlichen Erfolge kam nicht zu kurz. So konnte der Vereinsvorsitzende zahlreiche Landesmeister des Jahres 2017 sowohl im Einzel als auch in den Mannschaftskonkurrenzen auszeichnen.

Einen besonderen Höhepunkt stellte die Ehrung für zwei verdienstvolle Sportler des TCA dar. So wurde Albrecht „ Alwin“ Heumann für die jahrelange erfolgreiche Organisation und Durchführung des Apoldaer Turniers um den Glockenpokal, welches dieses Jahr zum 22. Mal stattfand, ausgezeichnet. Eine besondere Ehre kam dem Tennisfreund Klaus Schneider zuteil. Diesem wurde für seine langjährigen Verdienste um den Verein die Ehrenmitgliedschaft verliehen. In einer „launischen“ Laudatio durch den langjährigen Wegbegleiter Dietmar Lappe wurde die Arbeit von Klaus Schneider als ehemaliger Vereinsvorsitzender und später als Schatzmeister hervorgehoben.

Wie in jedem Jahr wurde auch wieder eine Tombola veranstaltet, deren Erlös ausschließlich der Nachwuchsarbeit des Vereins zugutekommt. In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei den zahlreichen Freunden des Vereins bedanken, die für die Tombola teils sehr hochwertige Preise zur Verfügung stellten. Dank gilt aber auch den Mädels der 1. und 2. Damenmannschaft 40, welche die Preise hübsch verpackten.

Neben den Auszeichnungen und lobenden Worten kam aber auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz. Die Organisatoren hatten ein kurzweiliges Programm zusammengestellt. So wurden die Gäste durch die Musiker der Band Flecksauer unterhalten. Darüber hinaus erfreuten das Männer- und Damenballett des Niederroßlaer Carnevals Club mit ihren Tanzdarbietungen. Eine besondere Überraschung hatte sich der Nachwuchs des TCA einfallen lassen. Mit einer gelungenen Performance konnte die Stimmung angeheizt werden. Im Anschluss tanzten und feierten die Mitglieder des Vereins. Für die gute Stimmung sorgte DJ „Mara“.

Ein besonderer Dank gilt dem Team des „Kuhstalls“ und der Gaststätte „ Marienhof“, die für die ausgezeichnete kulinarische Verköstigung sorgten.

Zum Abschluss möchten wir uns recht herzlich bei Daniela Severin, Kerstin Allekotte und Steffen Paprotny sowie den zahlreichen fleißigen Helfern bedanken, ohne die eine Durchführung dieser Veranstaltung unmöglich wäre.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 5 und 7?

Copyright ©1990–2017 Tennisclub 1990 Apolda e.V. | Alle Rechte vorbehalten